Mitbestimmen & Mitmachen beim VGSD

Anliegen/Ziele des VGSD mitbestimmen

Hier sammeln und priorisieren wir, für welche Ziele und Anliegen der VGSD sich Deiner Meinung nach einsetzen sollte.

Wir arbeiten dazu mit dem Dienst UserVoice zusammen, wodurch Deine Benutzung von feedback.vgsd.de den Nutzungsbedinungen und der Datenschutzerklärung von UserVoice unterliegt.

Pro Anliegen kannst Du 1, 2 oder 3 Stimmen vergeben. Insgesamt hast Du 10 Stimmen, die Du jederzeit auch wieder umverteilen kannst.

Kommentiere Themen, nenne zum Beispiel zusätzliche Aspekte oder mache Vorschläge für Aktionen oder Lösungen.

Du kannst auch ein neues Anliegen vorschlagen, das Dir persönlich besonders wichtig ist. Das System zeigt Dir ähnliche Themen, um Dopplungen zu vermeiden.

Weitere Hinweise zu UserVoice(Zurück zu vgsd.de)

Ich schlage folgendes Thema als Anliegen des VGSD vor

Du hast alle deine Stimmen benutzt und kannst keine neue Idee einsenden. Du kannst aber gerne bestehende Ideen kommentieren.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um mehr Stimmen zu bekommen:

  • Wenn ein Administrator eine Idee schließt, für die Du abgestimmt hast, erhältst Du Deine Stimmen von dieser dee zurück.
  • Du kannst Deine Stimmen aus einer offenen Idee, die Du unterstützt, wieder entfernen.
  • Um Ideen anzuzeigen für die Du bereits abgestimmt hast, wähle den "Meine Ideen"-Filter und "Meine offenen Ideen".
(in Bearbeitung…)

Trage hier Deine Idee ein. Wir prüfen, ob andere User diesen Vorschlag bereits gemacht haben.

Wenn eine ähnliche Idee bereits existiert, können Sie diese unterstützen oder kommentieren.

Wenn sie nicht vorhanden ist, können Sie Ihre Idee eintragen, so dass andere sie unterstützen.

Trage hier Deine Idee ein. Wir prüfen, ob andere User diesen Vorschlag bereits gemacht haben.

  • Aktive Ideen
  • Top Ideen
  • Neue Ideen
  • Mein Feedback
  1. Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz fordert Opfer - Berufsverbot für Freelancer verhängt

    Die Commerzbank verbietet ab sofort die Verpflichtung von Freelancern. Folgen andere Unternehmen diesem Beispiel, wird ein branchenübergreifendes Berufsverbot für Freelancer erhoben! Mit dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz deklariert die Bundesregierung alle Freelancer als scheinselbstständig ohne die Folgen durchdacht zu haben.

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
  2. Verluste müssen bei der Beitragsbemessung für die Krankenversicherung mitberücksichtigt werden

    Bei der Beitragsbemessung für die Krankenversicherung werden die Einkünfte, aber nicht die Verluste herangezogen: Bei Einkünften aus selbständiger Arbeit werden Verluste auf 0 gesetzt statt mit anderen Einkünften verrechnet, bei der Verwendung von Einkünften aus Kapitalvermögen findet keine vorherige Verrechnung von Verlustvorträgen statt. Wieso werden Verluste, die zwingend für die Bewertung von Einkünften dazugehören, nicht berücksichtigt? Gibt es dafür einen anderen Grund als eine weitere Chance für höhere Beiträge?

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Sozialversicherung  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  3. Einführung eines / mehrerer Verbandsanwaltes

    Anwälte gibt es viele, aber solche die sich wirklich auskennen und einsetzen, wenige. Der VGSD kann bei der Auswahl Hilfestellung geben. Dabei sollte nach Themen sortiert werden: Sozialversicherung, Vertragsrecht, Sozialversicherung, Familienrecht, Steuern, Datenschutz, Verbraucherschutz, ???

    3 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Sonstige Bürokratie  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  4. Umlagen

    Möglichkeiten nutzen, um Betriebsausgaben zu senken und gleichzeitig finanzielle Freiräume zu schaffen, um für Mitarbeiter freiwillige Leistungen anbieten zu können. Ein wichtiger Faktor, um qualifiziertes Personal zu halten und neu gewinnen zu können.

    https://815.umlage.de

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
  5. Die DSGVO

    Aufklärung über DSGVO und Umsetzung ohne von Bürokratie erschlagen zu werden.

    6 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    1 Kommentar  ·  Sonstige Bürokratie  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  6. Die neue GOBD und die Verfahrensdokumentation

    Telko über die GOBD Muster zur Verfahrensdokumentation

    3 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Steuern und Buchhaltungspflichten  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  7. Warum KV/PV auf Auszahlungen aus privat weitergeführten Direktversicherungen?

    Eine GKV darf lt. Gesetz auf eine Auszahlung aus einer privat weitergeführten Direktlebensversicherung volle KV/PV-Beiträge kassieren, also z.B. in meinem Fall insges. 18,9 %!!!
    Fast ein Fünftel der ausgezahlten Summe der Direktversicherung ist dann weg!!!
    Bei einer ausgezahlten Direktversicherung z.B. von 50.000 Euro wären dies 9.450 Euro! Außerdem nicht in einer Summe zahlbar. Bezahlt werden muss dieser Krankenkassen-Beitrag in Monatsraten – und zwar zehn Jahre lang.
    Gerechnet wird so: Auszahlsumme: 120 = monatliches Einkommen * Kranken-/Pflegebeitragssatz = monatliche Zahlung an die Krankenkasse (wie eine fiktive Einnahme!).

    Das Bundesverfassungsgericht hat bisher wohl alle Klagen gegen diese seit 2004 geltende Regel abgelehnt. …

    4 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    1 Kommentar  ·  Sozialversicherung  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  8. Was leisten die 5-6 Mio. Kleinstbetriebe und Selbstständigen für die Gesellschaft ?

    Nur wenn die Selbstständigen zeigen was Sie für die Gesellschaft leisten bekommen Sie eine Lobby -
    Oder vertritt uns einer von den 30000 Lobbyisten in Brüssel
    Wir sind vertreten in Unternehmerverbänden usw. aber nicht als das was wir sind - Wir sind der Motor dieser Gesellschaft
    Unsere Leistung erscheint nicht in den Statistiken - in den Talkshows
    Wenn wir das schaffen - können wir was verändern

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  9. Keine Krankenversicherungsbeiträge auf privat bezahlte bAV-Renten

    Auch im Rentenbezug werden freiwillig krankenversicherte Selbständige m. E. unangemessen zur Kasse gebeten.

    Hintergrund:
    Seit 9 Jahren zahle ich aus eigenem Einkommen in eine Pensionsversicherung, die ich seit meiner früher angestellten Tätigkeit als Freiberuflerin weiterführe.

    Die Beiträge zahle ich aus meinem Nettoeinkommen, also nach Abzug der für mich proportional ohnehin sehr hohen GKV-Beiträge.

    Nun empfinde ich es als eine bodenlose Ungerechtigkeit, im Rentenbezug auf die Rente aus einer Pensionsversicherung nochmals volle Krankenversicherungsbeiträge (AG- und AN-Anteil) auf die privat bezahlten Beiträge abzuführen.

    Zu diesem Thema ist meines Wissens derzeit eine Beschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht anhängig.

    Mein Anliegen:
    Ich fände eine Stellungnahme…

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Sozialversicherung  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  10. Scheinselbständigkeit in der Baubranche

    Nach dem allgemeinbekannten Fragenkatalog der DRV
    dürfte es keine Einzel-Subunternehmer auf dem Bau geben.
    Weisungsrecht
    Freie Wahl Arbeitsort
    Freie Gestaltung der Arbeitsinhalte

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Sozialversicherung  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  11. Mutterschutz und Mutterschaftsgeld

    Warum sind selbständige Mütter anderen Müttern schlechter gestellt? Ist man wegen Selbständigkeit keine Mutter? Nur Selbständige?

    Als Selbständige hat man weder das Recht noch die Möglichkeit Mutterschutz zu haben.
    Wie kann es eine solche Ungleichbehandlung überhaupt geben.

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  12. Statusfestellung oder keine Rechnung wird beglichen.

    Ist das überhaupt rechtens? Ich habe folgendes Schreiben von einem Auftraggeber bekommen.
    Ab 01.01.2018 müssen unsere Honorardozenten bei ihrer Rechnungsstellung grundsätzlich ihren Bescheid (Kopie) des Statusfeststellungsverfahrens mit einreichen. Dozenten, bei denen das Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, sollen das aktuelle Schreiben der DRV mit vorlegen.

    Ohne diese Unterlage, werden keine Rechnungen mehr beglichen.

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Sozialversicherung  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  13. Hohe Krankenkassenbeiträge bei Aufgabe des eigenen Betriebs auf Mieteinnahmne

    War 35 Jahre erfolgreich selbständig (mit 25 Jahren KKhöchstbeitrag) lebe jetzt von Mieteinnahmen. Da hat der Staat bei 4.300 Euro/Monat Bruttoeinnahmen jetzt 780,- KKbeitrag (17,9 %) festgeschrieben, ohne dass man die Chance hat aus der sogenannten "freiwilligen" Krankenversicherung heraus zu kommen. Gesetz gehört abgeschafft.

    4 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  14. politik aufrufen genau hinzusehen

    Nach der "tollen Rede" von Martin Schulz, in der die Selbstständigkeit als überflüssig und als Folge von Arbeiterausbeute (Beispiel Paketboten) dargestellt wurde, zumal die Zahlen ja nichts als Falsch waren, fände ich es nur angebracht, wenn wir unsere Situation der Politik mal klar darstellen.
    Das könnte zB in Form von Kunden-Umfragen sein, oder Petitionen. Oder viele Selbstständige schteiben mal kurz und Bündig ihre Situation auf, so dass Herrn Schulz ein riesen Stapel mit Fakten vor die Nase gelegt werden könnte, vor laufender Kamera, und dann soll er doch gleich mal ein paar vorlesen...
    Vllt sollte sich die Politik mal darüber…

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  15. Der Staat soll bessere Kontrollmechanismen gegen Abmahn-Missbrauch im Online-Handel einführen

    Abmahnen wegen Wettbewerbsverstoßes im Online-Handel haben viele Verbraucherschutzverbände und Anwaltsbüros als eine sichere Einnahmequelle erkannt.

    Nachdem am 24.02.2016 das „Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts“ in Kraft trat, dürfen Verbraucherschutzverbände eine Vielzahl von datenschutzrechtlichen Verstößen abmahnen, unabhängig davon ob es sich dabei zugleich auch um einen Wettbewerbsverstoß handelt.

    Am 25.05.2018 treten Datenschutzgrundverodnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz n.F. (BDSG) in Kraft, womit sich die Zahl der Abmahngrunde auf unvorhersehbar viele erhöht.

    Damit wird die Lage von Klein- und Einzelunternehmen, die online verkaufen, noch ungünstiger und schwieriger im Wettbewerb und evtl. sogar ihre Existenz gefährdet.

    Wir brauchen…

    94 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    1 Kommentar  ·  Abmahnwahn und Onlinegeschäfte  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  16. Warum dürfen Krankenkassen Beiträge nachfordern, erstatten aber keine zu viel gezahlten Beiträge?

    Als Selbstständiger habe ich immer wieder das Problem, dass aufgrund der erst nachträglich erhältlichen Steuerbescheide von meiner Krankenkasse Beiträge nachgefordert werden, wobei sich bei sich errechneter Beitragsüberzahlung keine Erstattung erfolgt.
    Wird hier nicht gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Schroeder

    3 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Abzocke  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  17. Keine Geschäftskontenpflicht bei Banken als Selbständiger

    Guten Tag,

    der Gesetzgeber schreibt nicht vor, dass man als (Einzel-)Unternehmer unbedingt ein Geschäftskonto führen muss, ein privates Girokonto würde ausreichen. Jedoch bietet mir KEINE Bank ein privates Girokonto zur Abwicklung meiner geschäftlichen Buchungen an, obwohl es sich nur um geringe Beträge handelt und eigentlich nur mein Honorar rein geschäftlich ist.

    Wissen Sie, warum das so ist? Geschäftskonten sind meist viel teurer als Privatkonten, haben aber keine speziellen Leistungen. Alleine Freiberufler aus bestimmten Berufsbereichen werden bei einigen Banken bevorzugt behandelt. Ich finde das absolut unfair. Was kann man tun, damit die Banken die Regelung des Gesetzgebers akzeptieren??

    Danke und Gruß,

    2 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Banken und Versicherungen  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  18. Abmahnstrukturen in Deutschland verändern (Kosten - Kostenlos, Vorgehen)

    Ich suche einen Verband der sich aktiv gegen die Abmahnstruktur in Deutschland einsetzt damit diese in der EU (Weltweit) nicht weiterhin den Wettbewerb verzehrt und nicht Existenzen ruiniert.

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Abzocke  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  19. Agiles Projektvorgehen rechtssicher in Deutschland durchführen

    Die neuen, verschärften Bestimmungen des Arbeitnehmerüberlassungs Gesetzes machen agile Projektmethoden de facto unmöglich. Große Digitalprogramme in Unternehmen werden dadruch gebremst, weil kaum noch rechtssichere Verträge möglich sind. Der Werkvertrag stellt hier keine Lösung dar!

    3 Stimmen
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Mitarbeiter und Arbeitsrecht  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
  20. Selbständige geben ihr letztes Hemd und fallen komplett durchs Raster, das ist mega unfair! Bei den Steuern werden wir aufgeknüpft, obwohl

    Manchmal geht uns einfach die Kraft aus! Plötzlich wird man krank, kann monate nicht arbeiten und fällt komplett durchs "Raster", wir haben keine Versicherung mehr (private KV), Rente sowieso nicht, Hilfe gleich 3 mal nicht, obwohl wir geben das Allerletzte um zu überleben, oft können wir nichtmal die Krankenversicherung bezahlen! Die Steuern müssen wir mega-korrekt zahlen; wir fallen komplett durch das Sozial-Raster und werden null aufgefangen. Das ist mega unfair, wenn man betrachtet, daß die Sozial-Schmotzer für Nixtun jahrelang unterstützt werden.

    1 Stimme
    Abstimmen
    Anmelden
    Erledigt!
    (Denken ...)
    Reset
    oder melde Dich an mit
    • facebook
    • google
    Angemeldet als (Abmelden)
    Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
    0 Kommentare  ·  Steuern und Buchhaltungspflichten  ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
← Zurück 1 3 4 5 6
  • Siehst Du Dein Idee nicht?

Feedback- und Wissensdatenbank