Mitbestimmen & Mitmachen beim VGSD

Ich schlage folgendes Thema für eine Experten-Telko vor

Evtl. Wechsel von PKV in GKV

durch Senkung der Mindestbeiträge 2019 eine Überlegung wert für Freiberufler/Selbstständige; was beachten, wie vorgehen?

1 Stimme
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melde Dich an mit
  • facebook
  • google
Angemeldet als (Abmelden)
Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
anonym teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →

1 Kommentar

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melde Dich an mit
  • facebook
  • google
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • N. Richter kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Als PKV-Versicherter Selbstständiger hat man keine Wahl, weshalb man auch nichts zu beachten braucht. Solange man selbstständig bleiben will, DARF man nicht zurück in die GKV. Alles andere sind "Würgarounds", die – von der Politik und den gesetzlichen Krankenkassen – nicht gewollt sind und deswegen, wenn sie "enttarnt" werden, vereitelt werden.

    Inzwischen hat man nicht mal mehr die Wahl, seine Krankenversicherung zu kündigen, wenn man die Kosten nicht mehr aufbringen kann. Vorher muss man sein Haus und sein Auto verkaufen, um vom Erlös die Krankenversicherung zu bezahlen. Wer braucht schon ein Haus, wenn er doch eine Krankenversicherung hat ...

    Gruß
    Lisa

Feedback- und Wissensdatenbank