Mitbestimmen & Mitmachen beim VGSD

Ich schlage folgendes Thema für eine Experten-Telko vor

Selbständig in Teilzeit - was ist zu beachten, damit am Ende noch was übrig bleibt?

Wer weniger als 30 Stunden die Woche selbständig ist - und das ist ein großer Teil der Selbständigen - hat nicht mit weniger, sondern mit mehr Bürokratie zu tun als Vollzeit-Selbständige.

Wer schlecht informiert handelt, ist in der Gefahr, einen unerträglich hohen Teil seines Gewinns in Form von Sozialabgaben abführen zu müssen.

Fragen:
* Wann gilt man als hauptberuflich selbtändig und welche Konsequenzen hat das?
* Wie lässt sich dieser Status und damit verbundenen hohen Mindestbeiträge zur Sozialversicherung vermeiden?
* Bei welchen anderen Betragsgrenzen muss man aufpassen?
* Auf welche Formen der Gründungsförderung hat als Selbständiger Anpruch?
* Welche Tipps sollte man beachten, wenn man im Home Office arbeitet?

Experte: Ich könnte Nadine Luck fragen, sie ist Co-Autorin des Buches "Selbständig in Teilzeit" und selbst lange zeit in der beschriebenen Situation gewesen.

28 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melde Dich an mit
  • facebook
  • google
Angemeldet als (Abmelden)
Du hast noch zur Verfügung! (?) (in Bearbeitung…)
Andreas Lutz teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →

0 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melde Dich an mit
  • facebook
  • google
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...

Feedback- und Wissensdatenbank